Hier geht´s zum Streckenplan.

DSV Nordic-Aktiv-Zentrum Hämmerer Ebene

Ob im Sommer oder Winter, ob mit Ski oder ohne – Nordic Walking und Langlaufen gehören mit zu den gesündesten aller Sportarten. Die aus Skandinavien stammenden nordischen Sportarten, die allesamt mit Stöcken ausgeführt werden, trainieren bis zu 85 % der Muskulatur, sind absolut gelenkschonend und stärken Herz, Kreislauf und Kondition. Einfache Tatsachen, die erklären, warum Millionen Deutsche regelmäßig Nordic Walking betreiben und warum der Deutsche Skiverband dieser Bewegung mit der Einrichtung zertifizierter, ganzjährig nutzbarer DSV Nordic-Aktiv-Zentren Rechnung trägt.

Absolute Ruhe und traumhafte Ausblicke in eine unberührte Natur  finden sportlich Aktive im südlichen Thüringer Wald im DSV nordic aktiv Zentrum Hämmerer Ebene auch im Winter in 44 km maschinell präparierte Loipen zwischen 545 m und 837 m über NN. Ausgelegt für Anfänger bis hin zu konditionsstarken Läufern stehen insgesamt vier Rund-Loipen und Strecken von 2,0 km bis zu 24,9 km zur Verfügung. Leichte, mittelschwierige und schwierige Routen mit Gesamtanstiegen von 43 m bis 292 m. Alle Strecken und Loipen wurden vom Deutschen Skiverband in Kooperation  mit der Deutschen Sporthochschule Köln vermessen und beschildert.

Als Einstiegspunkt für die Strecken und Loipen bietet sich der Parkplatz, das neu errichtete Multifunktionsgebäude mit WC und Umkleideraum einschließlich Schließfachanlage auf der  Hämmerer Ebene an. Von hier aus kann man ganzjährig sämtliche Rundtouren starten. Aber auch an den Zwischeneinstiegen wie im Ortsteil Rabenäußig und Augustental sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden. Unmittelbar an den Zwischeneinstiegsstandorten empfehlen sich auch  als Einkehrtipp die rustikal gemütlich ausgestatteten Gaststätten „Waldbriefen“ in Rabenäußig und das „Forsthaus Augustental“ mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten aus Thüringen und Oberfranken.

In der Karte finden Sie alle Nordic Walking Strecken des DSV nordic aktiv Zentrums Hämmerer Ebene/ Silbersattel. Der Schwierigkeitsgrad der Strecken lässt sich anhand der farblichen Darstellung erkennen:    

blau - einfach 
rot - mittel 
schwarz - schwer
Die farbliche Markierung finden Sie auch auf den Schildern an den Strecken wieder.

Hier geht´s zum Streckenplan.